Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Lieder rund um Weihnachten
Gedichte für Weihnachten
Weihnachtsgeschichten
Christbaumschmuck selber machen
Adventkalender basteln
Getränke
Kuchen und Torten backen!
Kekse und Gebäck
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Fotos lizensieren


 
Advent.at Rudis News
10.12.2004 (Archiv)

Volksoper: Die Vögel

Gewinnspiel

'Ich glaube nicht, daß über die deutsche Opernbühne je ein so absolutes Künstlerwerk gegangen ist, wie dies lyrisch-phantastische Spiel nach Aristophanes!' schrieb Alfred Einstein über 'Die Vögel' von Walter Braunfels. Und auch Bruno Walter, Dirigent der Münchner Uraufführung (30. November 1920), war begeistert: '...eine der interessantesten Novitäten meiner Münchner Amtszeit!' Angelehnt an die gleichnamige Komödie von Aristophanes erzählt das Werk die Geschichte zweier Menschen, Hoffegut und Ratefreund, die die Erde verlassen und hoffen, in der Welt der Vögel ein besseres Dasein führen zu können. Walter Braunfels war einer der populärsten Komponisten seiner Zeit, bis seine Werke Anfang der 30er Jahre von den Nazis verboten wurden. Dies, weil Braunfels sich geweigert hatte, der Partei eine Hymne zu schreiben. Lange war die von großen Melodien getragene tonale Musik in Vergessenheit geraten. In den letzten Jahren erinnert man sich zunehmend an den bedeutenden Komponisten, der sich selbst gern als 'Traditionalisten' bezeichnete.


zum Gewinnspiel



Weihnachtsgeschenk-Tipp:

Volksopern-Zyklen

Werksbeschreibung
Angelehnt an das gleichnamige Schauspiel von Aristophanes erzählt das von großen Melodien getragene, spätromantische Werk die Geschichte zweier Menschen, Hoffegut und Ratefreund, die die Erde verlassen und hoffen, in der Welt der Vögel ein besseres Dasein führen zu können. Doch es kommt zu Auseinandersetzungen nicht nur zwischen Menschen und Vögeln; auch die Götter, die ihren Wohnsitz im Himmel hoch über den Vögeln haben, erheben Ansprüche. Darin, wie sich diese drei Welten, die Menschenwelt, die Phantasiewelt und die Welt der Götter aneinanderreiben, vollzieht sich das Geschick des Stückes.

Sponsor: Volksoper | www

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Archiv



 
 

 


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 Jugendschutz von Google Family Link für Smartphones
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at